Verfahrensmechaniker m/w für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Der Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik im Bereich Formteile stellt aus polymeren Werkstoffen (Kunststoffen) Formteile für eine Vielzahl von Produkte her. Hierfür bedienen bzw. steuern sie weitgehend automatisierte, computergesteuerte Produktionsmaschinen und Anlagen.

Zu ihren Aufgabenbereichen gehört es, Anlagen (z.B. Kunststoff-spritzgießmaschinen) anzufahren, zu steuern und den Prozessablauf zu regeln. Sie prüfen steuerungstechnische Anlagen und führen Maßnahmen zur Instandhaltung durch. Die Qualitätsprüfung und Dokumentation der Arbeit gehört ebenfalls zu den beruflichen Aufgaben.

Sie erhalten eine Ausbildung an modernsten, computergesteuerten Kunststoff-spritzgießmaschinen und fundierte Kenntnisse der werkstoffspezifischen Verarbeitungs- und Produktionsverfahren sowie der Steuer- und Regelprozesse.

  • Ausbildungsdauer:
    Regulär 3 Jahre. Bei besonders guten Leistungen Verkürzung auf 2 ½ Jahre möglich.
  • Berufsschule:
    2 x wöchentlich an der Berufsbildenden Schule Wesermarsch, Brake
  • Ausbildungsabschluss:
    Abschluss der Ausbildung mit einer theoretischen und praktischen Facharbeiterprüfung vor der Industrie- und Handwerkskammer.
  • Berufliche Weiterbildung:
    In diesem Beruf bieten sich vielfältige Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten an. Fortbildungsmöglichkeiten zum Industriemeister/ Techniker. Bei vorhandener Hochschul-/Fach-hochschulreife Möglichkeit zum Ingenieursstudium.
  • Voraussetzung:
    Realschulabschluss. Gute Zensuren in Mathematik, Physik und Chemie. Handwerkliches Geschick sowie gutes räumliches und technisches Vorstellungsvermögen.